Was ist das?

Zwei benachbarte Königreiche können sich zusammenschließen um ein größeres und mächtigeres Königreich zu bilden.


Die zwei Könige regieren gemeinsam. Der König, dessen Königreich bei dem Bund weniger Siegpunkte hat, wird zum Vizekönig.


Andere Mitglieder des Königreiches behalten ihren Status als Herzog oder Statthalter.


Was sind die Voraussetzungen?

Zwei Königreiche können sich vereinen, wenn:


Zwei Königreiche zählen als benachbart, wenn sie ein kontinuierliches Gebiet zwischen den Hauptdörfern beider Könige teilen. Diagonale Verbindungen zählen nicht.


Der Königsbund wird durch eine Anfrage des einen Königs gestartet, jedoch nur durchgeführt wenn der andere König zustimmt.


Wie funktioniert das?


Rechte

König
KannKann nicht
Statthalter einladen/kicken.Einen neuen König ernennen.
Herzöge ernennen/entlassen.
Den Vizekönig entlassen oder kicken.

Den Avatar löschen.

Abdanken



Vizekönig
Statthalter einladen/kicken.Statthalter via Umsiedlung einladen.
Herzöge ernennen/entlassen.
Den König entlassen oder kicken.

Sich zum König krönen.

Einen neuen Vizekönig ernennen.

Abdanken



Herzog
AbdankenStatthalter einladen/kicken.

Herzöge ernennen/entlassen.

Avatar löschen.


Sonstiges

Es gibt eine Benachrichtigung wenn:


Ein Königsbund wird so viele Räuberlager bekommen wie ein ungebundenes Königreich derselben Größe. Wenn ein König oder Vizekönig Räuberlager angreift, wird das Diebesgut sofort ihren Schatzkammern gutgeschrieben.